Merians Dedizierung eines Kupferstiches an den Senat von 1628

Merian 1628 Quelle: Wikipedia

Edle, Ehrnveste, Hochgelehrte, Ehrsame, Fursichtige unndt Hochweisse. Gepietende Grossgünstige Herren.

E. E. unndt F. W. gebe ich Matthaeus Merian Kupfer unndt Kunststecher unndt Bürger allhie inn Underthenigkeitt hiermit zu vernehmen, wie dass zuvorderst EEFW alss meiner viel unndt grossgünstigen lieben Oberkeyt, daun

auch einer ehrnlöblichen gantzer Burgerschafft allhie zu Ehren ich mit sonderem Fleyss undt [sic] Mühe diese Kaysserliche unndt des Heyligen Reichss Freye weitt berühmdte Wahl unndt Handelssstatt Franckfurth am Mayn ab gebildet, auffgerissen unndt in Grunndt gelegt unndt mit allen ihrem Platzen, Gassen unndt Gebäuwen, wie dieselbe heutiges Tages stehet, inns Kupffer [sic] gebracht unndt zum Truck verfertiget habe, wie auss gegenwerttiger Mappe zu sehen.

Weill dann EEFW unlangsthin auff mein undertheniges Ahnsuchen umb die Burgerschafft diesser Statt mir grossgünstig willfahret unndt mich zu dero Burger admittiret, ahn unndt auffgenommen, ich auch die Zeitt hero unter deroselben Obrigkeittlichen Schutz unndt Schirm mich wohl unndt dahero zu schuldiger Danckbarkeitt höchlich obligiert unndt verpflichtet befunden.

Alss habe deroselben EEFW wie auch einer gantzen ehrliebeoden Burgerschafft dieser Statt Franckfurth ich zu Bezeygung inn ettwas meines underthenigen schuldigen gehorsamen Dienstes Willfährigkeitt, Danckbarkeytt und [sic] Wohlmeynung, diesses Werck inn aller Underthenigkeitt dediciren unndt zueschreiben wöllen mit gantz undertheniger hochfleyssiger Bitte EEFW wöllen diesses Werck von mir grossgunstig auff- unndt ahnnehmen, zum besten verstehen unndt Ihnen mich dero underthenigen treuwen Burger zur jeder Zeitt inn Grossgunsten befohlen und [sic] commendiret sein lassen.

Unndt thue hiemit EEFW Gottes des Allmächtigen vätterlichen Schutz unndt Obacht zu dero erwundtschter beharrlicher Leibssgesundtheitt unndt Wohlfahrt, gluck- unndt friedlicher Regierung unndt allen politischen Wohlstandt treuwlich Innhaber dero Grossgunsten underthenig empfehlen.

E.E.F.W.

undertheniger treuwilliger

gehorsamer Burger

Matthaeus Merian“

Quelle: Rudolf JUNG, Die erste Ausgabe von Merians Stadtplan 1628, in: AFGK 26, 1901, S. 308-310, Ratssupplikationen 1628 September 4; 

Institut für Stadtgeschichte Frankfurt, Bestand Ratssupplikationen, Siganatur 1.628 Band III, Titel Merian, Mathaeus (Kunst- und Kupferstecher) Dedizierung eines Kupferstiches an den Senat. Laufzeit 1628

Schreibe einen Kommentar