1904 Messtischblatt

Das Bild zeigt das 1904 aufgenommene, 1906 herausgegebene  Messtischblatt Frankfurt am Main, das bereits seit 1866 zur preußischen  Provinz Hessen-Nassau des Königreichs Preußen gehörte. Vor 1866 war die  Freie Stadt Frankfurt Stadtstaat im Deutschen Bund.
Die Kartendaten wurden im Laufe der Preußischen Neuaufnahme erhoben, die von der Preußischen Landesaufnahme (Behörde) zwischen 1877 und 1915  durchgeführt wurde. Zu dieser Zeit wurden die Blätter im Maßstab  1:25.000 durch die Behörde fortlaufend nummeriert. Da Teile des nördlich angrenzenden Blattes mit der Nummer 3327 (heute 5718) abgedruckt  wurden, trägt das Blatt zwei Nummern.


Seit der Einführung eines zweidimensionalen Gitters um 1937 durch das Reichsamt für Landesaufnahme wird derselbe Blattschnitt unter der  Nummer 5818 (Zeile 58, Spalte 18) geführt, die preussische 3372 wurde  abgelöst. Diese zweidimensionale Nummerierung ist für die aktuelle TK 25 der Landesämter auch heute noch in Verwendung